Thursday 23. May 2019
  • 1. März 2019

Produktive Spannungsfelder

Speziell die Theologie und die Kunstgeschichte weisen zahlreiche historische und gegenwärtige Schnittstellen auf: Religion(en) haben die Kunst seit jeher inspiriert und diese zwecks Glaubensvermittlung in ihre Dienste gestellt – dies führte zur Ausbildung von jeweilig spezifischen Ikonografien und Bildsprachen.

Wie lässt sich diese Situation nun im 20. und vor allem 21. Jahrhundert beschreiben? Welche Brüche und Konfrontationen haben stattgefunden und welchen Einfluss haben Moderne und Säkularisierung auf künstlerische Praktiken und die globale Kunstwelt? Gibt es denn eine „zeitgenössische religiöse Kunst“? Mit Blick auf Kunstwerke aus unterschiedlichen religiösen und kulturellen Kontexten geht Julia Allerstorfer Fragen wie diesen nach.

 

Leitung: Ass.-Prof.in Dr.in Julia Allerstorfer

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
http://www.theotag-linz.at/
Darstellung: