Dienstag 11. Dezember 2018
  • 1. März 2019

Der Urknall und der Schöpfergott.

Über den Unterschied und die Berührungspunkte von Wissen und Glauben

Was war am Anfang von allem? Diese Frage interessiert heute die Naturwissenschaft brennend. 

Gott oder der Urknall – so lauten die gängigen Alternativen. Aber so einfach ist das nicht. 

Gott ist naturwissenschaftlich nicht erkennbar, und der Urknall ist nicht mehr als die derzeit plausibelste Theorie der Erklärung des Universums. Hinter diesen Begriffen stehen aber vor allem zwei grundsätzliche Zugänge zur Wirklichkeit: der Zugang der Wissenschaft und der Zugang der Religion. Die Frage also ist: Können sich Glaube und Wissen komplementär ergänzen oder bleiben sie Gegensätze? Ist ein Dialog zwischen Religion und Naturwissenschaft möglich oder nicht? Solche Fragen interessieren heute auch die Theologie brennend.

 

Leitung:

Univ.-Prof. Dr. Franz Gruber
Univ.-Prof. Dr. Franz Gruber

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
http://www.theotag-linz.at/
Darstellung: